LED Controller

Was ist ein LED Controller?

Einen LED Controller benötigen Sie um das angeschlossene LED Leuchtmittel anzusteuern. Der LED Controller bietet Ihnen die Möglichkeit unter zur Hilfenahme einer Funkfernbedienung oder eines Funk Wandschalters, Einstellungen am Leuchtmittel vorzunehmen. Je nach LED Leuchtmittel können Sie das Licht nicht nur dimmen, also hell oder dunkel schalten, sondern auch in der Lichtfarbe verändern bzw. anpassen. Mit Lichtfarbe ist gemeint, dass Sie das Licht von der Farbe warmweiss, wie Sie es von der Glühlampe her kennen, umschalten können auf ein kaltes weiß oder auch tageslichtweiß. Für all diese Funktionen ist zwingend ein LED Controller erforderlich. Je nach Anforderung benötigen die Controller unterschiedlich viele Ausgangskanäle zur Ansteuerung der LED Leuchtmittel. Will man nur die Helligkeit eines einfarbigen LED Leuchtmittels einstellen, dann genügt meistens schon ein einfacher LED Controller mit nur 1 Kanal. Arbeitet man mit mehreren verschiedenen Lichtfarben, benötigt man einen LED Controller mit mehreren Ausgangskanälen. Eine Auswahl an Controllern finden Sie hier in unserem LED Leuchtmittel Shop

LED Controller 12 Volt oder 24 Volt ?

Die LED Controller gibt es meistens bis 24 Volt. Das bedeutet, man kann dieses LED Steuergerät mit beiden Spannungen in Betrieb nehmen. Es kann also mit 12 Volt oder auch direkt mit 24 Volt eingespeist werden. Da es die Spannung direkt so weitergibt, ist es wichtig darauf zu achten, welches LED Leuchtmittel am Ausgang angeschlossen wird. Ich empfehle bei LED Streifen immer den LED Controller mit einer Versorgungsspannung von 24 Volt zu betreiben und dafür den passenden 24 Volt LED Streifen auszuwählen. Der Vorteil bei 24 Volt ist der, dass sich der Strom halbiert und nicht so viel Verlustwärme produziert wird. Denn eine große Wärmeentwicklung wirkt sich natürlich auch auf die Lebensdauer der LED Leuchtmittel aus.

Wie hoch darf ich das Steuergerät belasten?

Bei den meisten Controllern ist es so, dass gar keine Angabe in Watt vorhanden ist. Wie soll man dann erkennen, wieviel Watt das Leuchtmittel haben darf? Oft steht eine Angabe in Ampere aufgedruckt. Viele Controller sind mit 10 Ampere angegeben, aber was bedeutet das für uns? Wir können es wie folgt ausrechnen: 24 Volt x 10 Ampere = 240 Watt
Nun wissen wir, die Belastbarkeit des LED Controllers beträgt 240 Watt maximal. Somit kann z.B. ein 24 Volt LED Streifen mit 15 Watt pro Meter und einer Gesamtlänge von maximal 16m angeschlossen werden. Wir rechnen dann also 240 Watt : Watt pro Meter = maximale Gesamtlänge des LED Streifens. Die Berechnung für ein LED Panel ist somit ähnlich. 240 Watt : Watt pro Panel = Anzahl der anschließbaren LED Panels an einen LED Controller. Aus meiner Sicht macht es Sinn, die Bauteile nicht immer unter voller Belastung arbeiten zu lassen. Hat ein LED Panel z.B. 40 Watt, so würde ich nur 5 Stück an einem Controller anschließen um etwas Reserve zu haben.

Was ist ein RGB LED Controller?

Es gibt sehr viele verschiedene LED Leuchtmittel auf dem Markt, eine Variante ist das RGB LED Leuchtmittel. RGB steht für die Grundfarben Rot, Grün und Blau. Um dieses Leuchtmittel anzusteuern benötigen wir einen so genannten RGB LED Controller. Der Controller muss dann über 3 Ausgänge bzw. Kanäle verfügen. Jede Farbe benötigt also einen Kanal am Ausgang. Der Vorteil bei einem RGB LED Controller ist der, dass man sehr viele gemischte Farben erzeugen kann. Durch das Einstellen der Helligkeiten der einzelnen Farben zueinander, gibt es Millionen von gemischten Lichtfarben.

Was ist ein RGBW LED Controller ?

Einen RGBW LED Controller benötigt man dann, wenn zu den gemischten Farben auch noch ein weisses Licht in guter Qualität wiedergeben werden soll. Ist das Leuchtmittel in der Lage weisse Lichtfarben wiederzugeben, so benötigt man zur Ansteuerung einen RGBW Controller, das W steht dann am Ausgang des Controllers für die Lichtfarbe weiss. Bei einem solchen Controller hat man statt 3 Kanäle am Ausgang nun 4 Kanäle. Jede Farbe hat ihren Kanal der auch am Controller gekennzeichnet ist. Vertauscht man am Ausgang nun einen Kanal, funktioniert das Leuchtmittel natürlich nicht fehlerfrei. Achten Sie daher ganz genau darauf, welches Kabel Sie an welchem Kanal anschließen. Natürlich können Sie auch mit diesem LED Steuergerät die Helligkeit verändern, also so dimmen, wie Sie es benötigen. RGBW LED Controller sind für 4 Kanal RGBW LED Leuchtmittel wie z.B. RGBW LED Streifen mit gemeinsamer Anode konzipiert. Bei dieser Technik werden die Minuspole der Kanäle geschaltet. Gemeinsame Anode bedeutet, dass alle denselben Pluspol haben.

Was ist ein CCT LED Controller?

CCT kommt aus dem englischen und bedeutet correlated color temperature. Ein CCT LED Controller kann soweit das LED Leuchtmittel dafür geeignet ist, alle weissen Lichtfarben wiedergeben. Damit ist der Umfang von ca. 2700 Kelvin (warmweiss) bis hin zu 6500 Kelvin (tageslicht weiss wie unter Sonneneinstrahlung mit Blauanteilen) gemeint. Der CCT Controller verfügt am Ausgang über 2 Kanäle. Ein Kanal für die Lichtfarbe warmweiss und einen Kanal für kaltweiss. Über die Fernbedienung kann ich nun diese beiden weissen Lichtfarben miteinander mischen. Bei einem CCT Leuchtmittel sind 2 verschiedene LED Chips verbaut. Beide Chips können nur jeweils eine Lichtfarbe wiedergeben. Ein Chip ist für die Lichtfarbe warmweiss und der andere LED Chip ist für die Lichtfarbe kaltweiss. Mische ich nun die beiden Farben, ist es möglich Lichtfarben im Bereich 2700 Kelvin bis hin zu 6500 Kelvin wiederzugeben. Bei den CCT Controllern ist es so, dass beide Kanäle in der Summe 100% ergeben. Als Beispiel, warmweiss leuchtet zu 75%, dann leuchtet kaltweiss zu 25%, das ergibt zusammen 100%. Es ist technisch so gewollt, das niemals 1 Kanal 100% liefern kann. Würde man theoretisch beide Kabel vom CCT Leuchtmittel an einen Ausgang anschließen, so ist es zwar sehr viel heller, aber die Lichtfarbe sieht nicht gut aus und außerdem verdoppelt sich die Leistung von z.B. 40 Watt auf 80 Watt. Das bringt aber weitere Probleme mit sich. Erstens wird es so sein, dass der Treiber nicht für die doppelte Leistung ausgelegt ist und weiterhin gibt es eine sehr viel größere Wärmeentwicklung. Das wiederum verkürzt die Lebensdauer des CCT Leuchtmittels und man muß mir vorzeitigen Ausfällen rechnen. Den CCT LED Controller finden Sie hier

Was ist ein RGB+CCT LED Controller?

Ein LED Controller mit RGB+CCT Funktion hat am Ausgang 2 Anschlüsse für die Stromzufuhr. Daraus ergibt sich die Möglichkeit einen RGB+CCT LED Streifen oder ein RGB+CCT LED Panel anzuschließen. Eine weitere Möglichkeit wäre, ein RGB Leuchtmittel anzuschließen und zusätzlich noch ein CCT Leuchtmittel. Beide Leuchtmittel könnte man dann mit Hilfe einer Fernbedienung oder eines Wandschalters über den RGB+CCT LED Controller ansteuern. Einen weiteren gängigen Controller finden Sie hier.

Wie schliesse ich einen Controller an?

Der Controller wird zwischen Netzteil und Leuchtmittel geschaltet. Das bedeutet, der Ausgang vom Netzteil bzw. LED Treiber kommt in den Eingang vom LED Controller. Am Ausgang des Controllers werden dann die Leuchtmittel angeschlossen. Zum besseren verständnis habe ich hier ein Anschlußbild beigefügt.

RGB+CCT LED Controller Anschlussbild

Der KNX Controller ATOS4

Die 4 Kanal KNX Controller eignen sich zum Steuern von RGBW LED Systemen wie z.B. RGBW LED Streifen oder auch RGBW Panels die mit einer konstanten Spannung im Bereich 12 Volt – 36 Volt betrieben werden. Der Ausgang kann je Kanal bis 5 Ampere belastet werden. Die einzelenen Farben rot, grün und blau oder weiß werden dabei über jeweils einen KNX Kanal angesteuert und können auch gemischt werden. Der KNX Controller benötigt eine Spannungsversorgung im Bereich 12 Volt bis 36 Volt.

ZigBee Steuergerät

ZigBee CCT (2Kanal), RGBW (4 Kanal) können eine Farbtemperatur bzw. Lichtfarbe stufenlos mischen als auch Dimmen. Ein ZigBee LED Controller basiert auf dem letzten aktuellen ZigBee Protokoll und ist universal mit vielen anderen Herstellern kompatibel und lässt sich somit in vorhandene Netzwerke integrieren. Der Eingangsspannungsbereich liegt auch bei diesem Steuergerät zwischen 120 Volt – 36 Volt. Die Belastbarkeit liegt bei 5 Ampere pro Kanal.